A Story of Success:  D-S-R goes Bilingual !


Wie kann ich mein Geschichtswissen erweitern? Welchen Blick haben die Engländer auf die Ereignisse rund um die beiden Weltkriege? Wie kann ich in einer kleinen Lerngruppe meine Ziele erfolgreich verfolgen?

          

All diese Fragen und vielleicht noch viele mehr haben sich die Mitglieder des „Bilingualen Zuges“ vor drei Jahren gestellt, als sie sich für diesen Modellversuch entschieden haben. Mittlerweise blickt man in zufriedene Gesichter, zumal die Lernenden nebenher ihre Kenntnisse und Fertigkeiten in der Fremdsprache Englisch schulen konnten. Wer sonst kommt in den Genuss gerade in der neunten Jahrgangsstufe drei Stunden „English-Conversation“ im Rahmen des BiLi-Unterrichts zusätzlich zu absolvieren? Zumal in der neunten Klasse „nur“ drei Stunden Englisch in der Stundentafel vorgesehen sind.

Und so durften sich die „Forscher“ in der Fremdsprache durch die unterschiedlichsten Wissensgebiete bewegen. Durchkämmten sie in der siebten Klasse noch die „Middle Ages“ mit all den „Knights, Castles and Popes“, konnten sie in der darauffolgenden Jahrgangsstufe schon Einblicke in „American History“ oder der „French Revolution“ erlangen. In ihrem letzten Jahr werden sie zahlreiche englische und amerikanische Quellen kennen lernen, die ihnen neue Perspektiven zu „World War I and II“ aufzeigen sollen.

Und so sind wir sicher, dass sich auch im kommenden Schuljahr eine neue Gruppe von Geschichtsforschern findet, die in ihrer Fremdsprache Englisch die zahlreichen spannenden Abenteuer im Mittelalter und Neuzeit bestehen werden.

 

S. Schleibinger, StR (RS)

(Ansprechpartner für Bilingualen Unterricht)

 


copyright 2017 www.david-schuster-realschule.de
Anmelden